Gospelshow

Als ich mir im Januar 2004 aus rein privatem Interesse das Playback des Lieblings-Gospelsongs von Elvis Presley’s Mutter („Peace in the Valley“) besorgt hatte, dachte ich damals nicht über ein Gospel-Showprogramm nach.

Wer sich ein wenig mit Gospels auskennt, weiß, dass diese Stilrichtung sehr schwer zu singen ist. Ich versuchte mich an Gospels, um meine Stimme zu schulen. So kam ich auf den Geschmack, und der Gedanke, ein Gospel-Showprogramm in einer Kirche aufzuführen, nahm immer mehr Gestalt an. Bis es dann so weit war, hieß es Lieder besorgen und üben, üben, üben.

Am 28. November 2004 kam es dann in der Matthäuskirche in Bischofsgrün zur Premiere meines Elvis-Gospel-Programms.

Ganz entgegen meiner Erwartung, dass nur wenige Zuschauer kommen würden, füllte sich die Kirche innerhalb kürzester Zeit bis zum letzten Platz. Nach einem knapp zweistündigen Programm war das Publikum restlos begeistert und bestärkte mich in meinem Gedanken, diesen Weg weiter zu verfolgen und weiterhin in Kirchen aufzutreten.

Heute beinhaltet meine Gospel-Show nicht nur Songs von Elvis Presley, nein, es kamen auch sehr viele neue Gospel-Lieder von anderen Künstlern im Laufe der Zeit dazu.

Ein ganz besonderes Highlight ist die Weihnachts-Gospel-Show!

Auch auf Hochzeiten werde ich mittlerweile sehr oft mit meinen Elvis oder Gospel Songs gebucht.

Sehen Sie hier “Oh Happy Day” zusammen mit dem Projektchor Rhaden.

Songs aus meinem Gospel-Programm:

Oh Happy Day
Amazing Grace
Halleluja
You raise me up
Swing down sweet chariot
Peace in the valley
How great thou art
Never walk alone
Bosom of Abraham
Joshua fit the battle of Jericho
Down by the Riverside
The river
Bridge over troubled water
It is no secret what God can do
… u.v.m.